Online-Fortbildung

Wir über uns

Das Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IhF) e.V. ist die Fortbildungsorganisation von Hausärzten für Hausärzte, die produktneutral, praxisrelevant und evidenzbasiert bundesweit Fortbildung organisiert. Als Einrichtung des Deutschen Hausärzteverbandes ist das IhF dicht bei den Hausarztpraxen um zielgerichtete Wissensvermittlung ohne Zeitverluste anzubieten. 
 
Unsere Fortbildungsangebote

 
 

Die IhF-Fortbildungen

Die Versorgung der Patienten in der Hausarztpraxis ist anspruchsvoll und zeitintensiv. Der zeitliche Aufwand für Fortbildungen darf deshalb das notwendige und sinnvolle Maß nicht überschreiten. Das IhF bietet den Hausarzpraxen deshalb Veranstaltungsformate, die den zeitlichen Möglichkeiten angepasst sind.

Um die Entlastung durch das Praxisteam zu fördern bietet das IhF auch Fortbildungen für das Praxispersonal an .

 

Fortbildungen für Hausärzte

 

Fortbildungen für das Praxispersonal

 
 

Fortbildungswoche - Schweiz

                                                                              


Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen und nehmen Sie an unserer Fortbildungswoche in Grindelwald, Schweiz teil.

Vom 23. bis 27. Februar 2015 bieten wir Ihnen inmitten des Berner Oberlandes ein interessantes Seminar-Programm mit abwechslungsreichen Update-Vorträgen zu HzV- und DMP-Themen an.

Wir haben das passende Fortbildungs- und Freizeitpaket für Sie geschnürt. Belegen Sie unser Wochenangebot „Update“ - täglich mit Kursen am Vor- und Spätnachmittag und gestalten Sie die Mittagszeit nach Ihren Wünschen: sportlich mit Skifahren oder lehrreich mit unserem weiteren Kursangebot. 

 

Initiates file downloadInfoInitiates file downloadProgramm und Initiates file downloadAnmeldung

 
 

Die Hausärztetage und IhF-Kongresse

Berufspolitik und Fortbildung ergänzen sich bei den Hausärztetagen der Landesverbände in idealer Weise. Besuchen Sie diese Veranstaltungen Ihrer Landesverbände und informieren Sie sich.

 

aktuelle Termine

 
 

Die IhF-OnlineModule

Das IhF bietet Ihnen an dieser Stelle von Experten entwickelte zertifizierte Fortbildungsmodule im innovativen E-Learning Format an. Jedes OnlineModul behandelt ein für Sie als Hausarzt relevantes, evidenzbasiertes und produktneutral aufbereitetes Thema. Die internetbasierten IhF-OnlineModule stellen eine zeitsparende und flexible Möglichkeit für Sie dar, 2 CME-Punkte für jedes Modul zu erwerben.
Erweitern Sie Ihr Wissen jetzt für nur 15,- € pro OnlineModul.

 

Der Diabetespatient Typ 2 in der Hausarztpraxis

Themen dieses Moduls sind:

  • Wie wird das Gefäß-Risiko bestimmt?
  • Welche Ziele sind bei Blutfetten, Blutdruck und Blutzucker anzustreben?
  • Welche Therapiemaßnahmen sind empfehlenswert?

Anmeldung OnlineModul

Halsschmerzen

Das online-Modul ?Halsschmerzen? bietet Hausärzten Entscheidungshilfen für die Behandlung von Patienten mit Halsschmerzen oder Schluckbeschwerden als Hauptsymptom im Rahmen einer Infektion. Aufbauend auf Informationen zu Epidemiologie, Ätiologie, Spontanverlauf, Diagnostik und Therapie wird ein Algorithmus für die Vorgehensweise in der Hausarztpraxis vorgestellt mit dem Hauptziel eines möglichst rationalen Antibiotikaeinsatzes.

Anmeldung OnlineModul

Hausärztlich geriatrisches Basisassessment

!!! Das Modul enthält die ab dem 01. Oktober 2013 geltenden Rahmenbedingungen !!!

Die Betreuung von Patienten mit geriatrischen Krankheitsbildern ist eine typische Aufgabe des Hausarztes. Die hierzu erforderlichen Fähigkeiten erwirbt er insbesondere im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin. Im Rahmen der lebenslangen Betreuung entstehen immer wieder Situationen, die zu einer verminderten Alltagskompetenz aus unterschiedlichen Gründen führen.

Um solche Situationen besser einschätzen und ggf. geeignete Maßnahmen einleiten zu können hat sich das hausärztlich geriatrische Basisassessment bewährt. Hierzu steht im EBM die GOP 03240 zur Verfügung. Zur Verbesserung der Fähigkeiten und Fertigkeiten im Rahmen des hausärztlich geriatrischen Basisassessments wurde dieses online- Fortbildungsmodul entwickelt. Es ist ggf. auch zur Anwendung im Praxisteam geeignet.

Anmeldung OnlineModul

Herzinsuffizienz

Es handelt sich um ein Fortbildungsmodul über die chronische systolische Herzinsuffizienz. Neben Krankheitsdefinition und Epidemiologie wird auf die Pathophysiologie und Prognose der Herzinsuffizienz eingegangen. Die differenzierte Stufentherapie wird an Hand der gültigen Leitlinien dargestellt, notwendige Diagnostik zu Beginn und im Verlauf erläutert. An Hand eines Fallbeispiels wird aufgefordert, Herzinsuffizienz als typische Erkrankung bei Multimorbidität wahrzunehmen und Fallstricke, wie sie dabei häufig vorkommen, z. B. kontraindizierte Medikamente, individuelle Patientenwünsche als eigenes Charakteristikum zu erkennen. 

Anmeldung OnlineModul

Mammakarzinom

Die rein stationäre Versorgung der Patientinnen mit Brustkrebs gehört der Vergangenheit an und Netzwerke aus ambulanten und stationären Leistungserbringer nehmen deutlich zu. Die hausärztliche Versorgung hat hier einen besonderen Stellenwert, da die Hausärztinnen und -ärzte oftmals primärer Ansprechpartner für die Patientinnen sind und sowohl während der Akuttherapie als auch während der langjährigen Nachsorge die hausärztliche Betreuung und Unterstützung übernehmen.

Das vorliegende online-Modul zum Thema ?Mammakarzinom? richtet sich genau an diese Bedürfnisse und Fragestellungen. Anhand einer Kasuistik werden die wesentlichen Aspekte in der Versorgung der Patientin mit einem Mammakarzinom aufgezeigt. Folgend werden systematisch die Bereiche Risikofaktoren und Prävention, Früherkennung und Diagnostik, Therapieplanung, operative und medikamentöse therapeutische Optionen mit Indikationen, Strahlentherapie und Nachsorge beleuchtet und Schwerpunkte für die hausärztliche Versorgung herausgearbeitet, um den steigenden Anforderungen der Hausärztinnen und -ärzte entgegenzukommen.

Anmeldung OnlineModul

Osteoporose

Es werden die Hauptrisikofaktoren (Ernährung, Lebensstil, osteoporosefördernde Medikamente, Frakturrisiko) und die Osteoporosediagnostik (Labor, Röntgen, Knochendichtemessung) aus hausärztlicher Sicht aufgearbeitet. Im Abschnitt Therapiegrundsätze werden die unterschiedlichsten Verfahren (spezifische und Hormonmedikation, Bewegung, Ernährung) und die Verlaufskontrolle in komprimierter Form vorgestellt.

Anmeldung OnlineModul

Schwindel in der Hausarztpraxis

Die Angabe ?Schwindel? gehört mit zu den häufigsten Gründen einen Arzt aufzusuchen. Es ist ein schwieriges Krankheitsbild mit einer Vielzahl unterschiedlicher Ursachen. Auch wenn es sich meist um für die Patienten sehr belastende Beschwerden handelt, sind die Ursachen meistens harmlos. Wichtige Warnzeichen für gefährliche Verläufe und die Sammlung von Informationen mittels Anamnese sollen dem Hausarzt Hilfestellungen bei der Frage geben "Kann ich selbst etwas tun oder wann muss ein Spezialist hinzugezogen werden??.

Anmeldung OnlineModul

Supportive Therapien

In der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit einer Krebserkrankung sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Fortschritte erzielt worden. Neben den neuen diagnostischen und operativen Verfahren wurden in den vergangenen Jahren deutliche Verbesserungen der Systemtherapien erzielt. Die supportiven Therapien liegen jedoch nicht alleine in den Händen der primären Therapeuten, sondern im Netzwerk zusammen mit den Organkrebsmedizinern und den Hausärztinnen und -ärzten, welche die Patientinnen und Patienten unter Therapie regelmäßig sehen und bei Nebenwirkungen intervenieren müssen.

In dem online-Modul ?Supportivtherapie - ModuI I: Schwerpunkt akute Nebenwirkungen? werden anhand einer Kasuistik die wesentlichen Aspekte im Management von Nebenwirkungen beleuchtet. Folgend werden systematisch für die die Nebenwirkungen Emesis und Nausea, Neutropenie, Anämie und Mukositis / Stomatitis Risikofaktoren dargestellt und Maßnahmen zur Therapie als auch der primären oder sekundären Prävention dieser Nebenwirkungen erörtert und die Schwerpunkte für die hausärztliche Versorgung herausgearbeitet.

Anmeldung OnlineModul

 
 

IhF - Aktuelle Termine

NEU: Psychosomatische Grundversorgung

(Opens external link in new windowhier)

IhF-Kompakt 2014:
FORTE & KLASSIK

(Opens external link in new windowhier)

 
 

Hautkrebs-Screening ? Wie organisiere ich die Aktionen in der Praxis? Von den gesetzlichen Grundlagen über die Organisation bis hin zu den fachlichen Kompetenzfragen wird innerhalb eines Tages alles in einem Seminar vermittelt ? mit praktischen Übungen an Modellpatienten. Melden Sie sich noch heute an!

Nächste Seminare:

Opens external link in new window04.10.2014 - Hannover

 
 

Ansprechpartner

group; Ansprechpartner

Bei Fragen zur Anmeldung und Buchung einer Fortbildung wenden Sie sich bitte an das

IhF Service-Team:

Telefon: 02203/5756-3344 


Telefonzeiten:
von 10:00 bis 14:00 Uhr

Fortbildungen für Hausärzte

puzzle;Fortbildungen für Hausärzte

Fortbildungen für MFA

puzzle;Fortbildungen für MFA

Qualifikation zur Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis

Kontakt zum IhF

group;Kontakt zum IhF

Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband e.V.

Edmund-Rumpler-Straße 2 
51149 Köln

Telefon: 02203/5756-3344
Telefax: 02203/5756-7013

E-Mail

Telefonzeiten:
Mo. - Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

Veröffentlichungen

info;Veröffentlichungen

Alles, was vom oder über das IhF veröffentlicht wurde können Sie hier nachlesen.