Dresden

Das Impfen in den Hausarztpraxen hat begonnen, damit tragen Sie maßgeblich zur Bekämpfung der Pandemie bei. Ganz langsam kommen wir somit der „Normalität" wieder ein Stück näher. Auch wir möchten unseren Teil dazu beitragen und laden Sie, nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr, zu unserem 29. Hausärztetag in Sachsen recht herzlich ein. Um allen Bedürfnissen und Gegebenheiten gerecht zu werden, bieten wir den Hausärztetag als Hybrid-Veranstaltung an, d. h. Sie können zwischen Präsenz oder Online selbst wählen.

Melden Sie sich jetzt an!
Sollte die Präsenzveranstaltung aufgrund der Pandemie abgesagt werden, findet der Sächsische Hausärztetag in jedem Fall als Online-Fortbildung statt, die Teilnehmergebühren werden entsprechend angepasst. Wenn Sie diese Möglichkeit nicht nutzen wollen, bekommen Sie selbstverständlich Ihre Teilnehmergebühr in vollem Umfang erstattet -Sie gehen also kein Risiko ein!  (Anmeldungen sind ausschließlich online möglich!)

Wir danken auch unseren Ausstellern für die Unterstützung der Veranstaltung. Gerne können Sie im unten aufgeführtem "Ausstellerverzeichnis" sehen welche Firmen Sie vor Ort erwarten dürfen.

Programm- /Referentenänderungen:

  •  Präoperative Eisensubstitution
    Dr. med. Thomas R. Müller, Facharzt für Anästhesie, OA Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden
  • Schilddrüsenerkrankungen: Diagnostik und Therapie in der Hausarzt-Praxis
    Dr. med. Jürgen Krug, Chefarzt Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Endokrinologie, Klinikum St. Georg gGmbH, Leipzig

  • Titeländerung: "Methamphetamin ("Crystal") zwischen Drogenpolitik und Gesellschaftskrise" heißt jetzt "Aktuelle Tendenzen bei Sucht und Drogen"

Kontakt

Ihr Anprechpartner

Kundenservice IHF

02203-5756-3344