Fortbildungswoche Kanaren

7. IHF-Fortbildungswoche Kanaren 25.02. - 04.03.2023

Das IHF lädt Sie zur 7. Fortbildungswoche auf den Kanaren ein: 

Vom 25. Februar bis 04. März 2023 wartet wieder ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm auf Sie. In entspannter Atmosphäre des 5-Sterne-Hotels Lopesan Costa Meloneras Resort & SPA auf der Urlaubsinsel Gran Canaria haben Sie die Möglichkeit, sich in kompakten und interaktiven Update-Kursen fortzubilden - gewohnt, auch HZV- und DMP-relevant.

Die Pausen laden zu einem Spaziergang am angrenzenden Strand ein oder zur Entspannung im Pool- und Spa-Bereich des Hotels.

Weitere Informationen entnehmen Sie den Hinweisen, siehe unten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie schon bald unter Palmen begrüßen zu dürfen! Ihr IHF Team!

 

Gran Canaria
25.02.2023 - 04.03.2023 | Fortbildungswoche
Kurszeiten von Mo. bis Fr. 09:15-13:00 h und zusätzlich Mo. - Do. 17:00-18:45 h | Optional hinzubuchbar: 15:00-16:45 h

Informationen

Veranstaltungsort
Hotel Lopesan Costa Meloneras, Gran Canaria
Calle Mar Mediterráneo, 1
35100 Meloneras
Las Palmas, Spanien
Teilnehmergebühr
regulär:
Arzt 1168 EUR

reduziert:
Arzt 998 EUR
(Mitglied im Dt. Hausärzteverband)
28 CME-Punkte*
(*CME-Punkte beantragt)
  • 28 CME Basispunkte

    34 CME Punkte (inkl. aller Update Plus Kurse)

     

    Denken Sie bitte bei der Organisation Ihrer An-/Abreise auch an eine Reiserücktrittsversicherung.

     

    Wichtig!

    Die Anmeldung zur Fortbildung ist nur in Kombination mit dem Hotel Lopesan Costa Meloneras möglich. Bitte buchen Sie Ihre Unterkunft über den folgenden Link.

    • Vollpension Plus (Getränke zu den Mahlzeiten inklusive)
    • Andere Verpflegung ist aufgrund von vertraglichen Vereinbarungen nicht möglich
    • Die Flugbuchung sowie An-/Abreise wird von Ihnen selbst organisiert und ist in unserem Angebot nicht enthalten
    • Bei Interesse unterstützen wir Sie bei Ihrem Transfer vor Ort. Informationen dazu entnehmen Sie der Unterkunftsbuchung im letzten Schritt.

* Änderungen vorbehalten

Hier klicken für weitere Informationen

Fortbildung und Klimaschutz - atmosfair.de

Bereits seit mehreren Jahren wird im IHF über den Klimawandel diskutiert und Maßnahmen zur Erreichung der Klimaziele umgesetzt. So arbeitete das IHF nicht nur in Arbeitskreisen mit, bspw. Hitzeschutz älterer Menschen, sondern hat auch selbst den Klimawandel zum Arbeitsthema gemacht. Aus Klimaschutzgründen sollte CO₂-Vermeidung wo immer möglich Priorität vor anderen Maßnahmen haben. Können CO₂-Emissionen nicht vermieden werden, sollten zumindest Maßnahmen ergriffen werden, um Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren. Für unsere Mitarbeiter und Referenten wird das IHF daher die durch die Fortbildungswoche hervorgerufenen Emissionen über atmosfair kompensieren und in hochwertige Klimaschutzprojekte investieren.

Bei der Berechnung der Kompensation wurden An- und Abreise zum Flughafen, Flüge aller Referenten und Mitarbeiter samt deren Begleitpersonen sowie der Hotelaufenthalt erfasst. Die hierdurch entstehenden 57.560 KG CO₂-Emissionen werden durch die Förderung weltweiter Klimaschutzprojekte iHv 1.326 € kompensiert. Das entsprechende Zertifikat finden Sie direkt neben dem Text.

Sollten Sie selbst Ihre CO₂-Emissionen kompensieren wollen, können Sie dies gleichfalls über www.atmosfair.de oder einen Anbieter Ihrer Wahl. 

Kontakt

Ihr Anprechpartner

Kundenservice IHF

02203-5756-3344